Anwohnerinfo Tanklager – offizielle Bestätigung der Stilllegung


Anwohnerinfo 2016

26.11.2015 Dieser Tage fanden die direkten Anlieger des Tanklagers ein Informationsbroschüre in ihrem Briefkästen (als PDF laden…). Neben den verpflichtenden Informationen zum Verhalten im Störfall bei Betrieb des Tanklagers fand sich schon auf Seite 2 der viel wichtigere Hinweis:

„An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass mit Erlass BMVg IUD I 6 –  Az. 45-10-74/Bremen-Farge vom 27.02.2014 die hier betrachteten Anlagen stillzulegen sind.  Ein Teil der unteriridischen Lagereinrichtungen ist bereits entleert, gasfrei und gewaschen.“

Der Bund, hier die Bundeswehr durch das Bundeswehrdienstleistungszentrum Oldenburg, informiert die „Lieben Nachbarinnen“ und „lieben Nachbarn“ im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland. Hintergrund der Information ist die Einordnung des Tanklagers als Störfallanlage gem. Störfallverordnung nach Bundesimmissionsschutzverordnung (12. BImSchV).

Welche Gefahren gehen aktuell noch vom Tanklager aus?

Hat man sich durch die folgenden Seiten bis zur Seite 7 durchgearbeitet, wird diese Frage wie folgt beantwortet:

„Betriebsbedingte Gefahren – wie zuvor beschrieben – gehen vom Tanklager nicht mehr aus. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass im Rahmen der Stilllegung der ein oder andere Störfall auftreten könnte. Es handelt sich hierbei aber nicht mehr um Störfälle des Tanklagerbetriebes, sondern um Störfälle, die bei jedem Rückbau einer Industrieanlage auftreten können.“

Ja was denn nun?

Die Mischung aus „Verhalten im Störfall im Tanklager“ mit „Stillegung im Gang“ und „keine Betriebsgefahren im eigentlichen Sinne“ kann sicherlich wie folgt interpretiert werden:

  • man will – obwohl nicht mehr wirklich zutreffend – den Betreiberpflichten entsprechen und informiert sicherheitshalber lieber einmal zu viel als zu wenig
  • um das Ganze richtig einzuordnen wird an den zwei o.g. Stellen darauf hingewiesen, dass dies wegen der laufenden Stilllegung eigentlich nicht mehr den Anfordernissen entspricht
  • Man nutzt diesen Weg, um die Anwohner auch selber (und nicht nur durch die BI) über die Stilllegung zu informieren

Schöne Bilder der „unberührten Natur“ sollen das Ganze abrunden.

Offenheit oder mehr Geheimnisse als vorher??

Der Tanklagerausschuss des Beirates Blumenthal wird sich am 26.11.2015 gemeinsam mit den „sachkundigen Bürgern“ ein Bild vor Ort machen. Verwirrung gab es, als die Bundeswehr am Tag zuvor die „sachkundigen Bürger“ erst aus- und dann doch wieder einlud.

Noch fraglicher ist die Tatsache, dass man der vergleichbare Gruppe bei der Besichtigung vor 3 Jahren das Fotografieren erlaubte und nun, da das Tanklager nicht mehr militärisch genutzt und sich nicht mehr in Betrieb befinden soll, das Fotografieren verbieten will. Alle Beteiligten sind daher sehr gespannt, was gezeigt werden wird – und was nicht…

Advertisements

Kommentieren auch Sie!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s