Tanklager Farge: Aktueller Sachstand und Brunnenwasseruntersuchungen


Der aktuelle Bericht der Verwaltung für die Sitzung der Deputation für Umwelt, Bau, Verkehr, Stadtentwicklung, Energie und Landwirtschaft vom 8. Juni 2017 sowie das Angebot für Brunnenwasseruntersuchungen waren die Schwerpunkte der 19. öffentlichen Informationsveranstaltung des Vereins  „Bürgerinitiative Tanklager Farge“ zum Schutz der Umwelt und  Reinhaltung des Grundwassers in Bremen-Nord und Umgebung e. V., die am 20. Juni 2017 durchgeführt wurde.

Heidrun Pörtner fasste den Bericht der Verwaltung zusammen und wies auf die für die Anwohner wichtigen Aspekte hin. Wesentliche Arbeiten in der jetzigen Stilllegungsphase sind neben der eigentlichen Sanierung Rückbau, Reinigung und Kampfmittelräumung. Der Bericht kann hier nachgelesen werden.

Bericht der Verwaltung (Quelle: http://www.bauumwelt.bremen.de/sixcms/media.php/13/BerichtderVerwaltung_08-06-2017.pdf)

Wir erwarten derzeit dringend die allgemeine Veröffentlichung des eigentlichen 12. Sachstandsberichts zum Stand der Sanierungsmaßnahmen im Tanklager Farge, aus denen insbesondere aktualisierte Werte der laufend überwachten Messstellen hervorgehen. Auf Basis dieser Werte kann die Wirksamkeit der aktuellen Sanierungsmaßnahmen sowie die Ausbreitung der Schadstofffahne geprüft werden. Der Sachstandsbericht ist die Grundlage für den kürzlich veröffentlichten Bericht der Verwaltung.

Auf der Veranstaltung wurde die Teilnahme an einer privat durch ein Labor durchgeführte Brunnenwasseranalyse angeboten. Durch die Untersuchung können Grundstückseigentümer die mögliche Schadstoffbelastung des eigenen Brunnenwassers prüfen. Die Untersuchung ist nun terminiert und wird am 8. Juli 2017 durchgeführt. Wenn sie sich noch beteiligen wollen, wenden sie sich schnellstmöglich an den Verein.
Kleine Faustregel, ob es sich für sie sinnvoll ist: Wenn sie das Gefühl oder gar den Verdacht haben, dass ihr Brunnenwasser einen sehr unangenehmen Geruch nach Kraftstoff hat, dann könnte eine Brunnenwasseruntersuchung Klarheit bringen.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden noch über ein jüngst gestartetes Projekt in Richtung Öffentlichkeitsarbeit berichtet. Es ist in Planung, an öffentlichen Punkten Schilder über das Tanklager aufzustellen. Hierzu sind auch Kontakte zum Denkort Bunker Valentin und zum Geschichtslehrpfad Lagerstraße/U-Boot-Bunker Valentin e.V. aufgenommen worden. Auf der Veranstaltung wurden allererste Entwürfe gezeigt und gemeinsam Ideen ausgetauscht. Es wird eine gemeinsame und öffentliche Erarbeitung der Schilder beabsichtigt. Hierüber werden wir in einem gesonderten Artikel berichten.

Die nächste und 20. Informationsveranstaltung wird im Herbst stattfinden. Wir berichten dann an dieser Stelle.

Advertisements

Kommentieren auch Sie!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s