Ausstellung: „Die BWK in der Zeit des Nationalsozialismus“ (mit Beteiligung der BI Tanklager Farge e.V.)

2 Schautafeln, die Sie in der Ausstellung sehen können01.08.2014 Viele engagierte Menschen arbeiten daran, die Geschichte aufzuarbeiten und begreifbar zu machen. Am Dienstag, den 05.08.2014 wird dazu in der ehem. Bibliothek Blumenthal die Ausstellung „Die BWK in der Zeit des Nationalsozialismus“ des Förderverein Kämmereimuseum Blumenthal e.V.  eröffnet. Zur Pflege der Erinnerungskultur soll der Bevölkerung des Stadtteils und allen Interessierten umfangreiches Bildmaterial aus der Zeit präsentiert werden. Im Vordergrund der Ausstellung steht das Leben der Arbeiter bei der BWK zur Zeit des Nationalsozialismus (Bericht des Weser Kurier hier lesen…). Die Ausstellung wird durch die Teilnahme weiterer Institutionen bereichert und ergänzt. Schirmherr der Ausstellung ist der Präsident des Senats Jens Börnsen.

Die Bürgerinitiative Tanklager Farge e.V. freut sich, in diesem Rahmen auch den Werdegang des Tanklagers und die aus dem Betrieb resultierenden, bis in die Gegenwarte reichenden Umweltprobleme zu erläutern. Hierzu informieren im Rahmen der Ausstellung auch 2 neugestaltete, aktuelle Schautafeln über diese Thematik.

Titel VideoIm Rahmen der Vortragsreihe der Ausstellung wird u.a. der stellvertretende Vorsitzende der Bürgerinitiative, Dipl.-Ing. Olaf Rehnisch am 19.09.2014 ab 19:30 zum Bau des Tanklagers referieren (s.u.). zum Video…

Informationen zur Ausstellung

Ort

Gebäude der ehemaligen Bibliothek Blumenthal, rechts vom Rathaus statt: Landrat-Christian-Straße 107, 28777 Bremen-Blumenthal

Öffnungszeiten

07.-28. August 2014, Dienstag, Donnerstag, Samstag jeweils 14-18 Uhr
Sie finden die Öffnungszeiten auch unter Termine

Vorträge

  • 07.08.2014 (Do), 19:30 Uhr
    „Bürger gestalten eine Gedenkstätte: Rosen für die Opfer“
    Gerd Meyer, Friedensschule
  • 07.08.2014 (Do), 20:00 Uhr
    „NS-Lager auf der Bahrsplate“
    Karsten Ellebrecht
  • 14.08.2014 (Do), 19:00 Uhr
    „Stolpersteine in Bremen-Blumenthal: ein Stadtrundgang“
    Wiltrud Ahlers
  • 19.08.2014 (Di), 19:30 Uhr
    „Bau des Tanklagers: Zweck, Hintergründe und Folgen“
    Dipl.-Ing. Olaf Rehnisch, BI Tanklager Farge e.V.
  • 21.08.2014 (Do), 19:30
    „Joh. Seubert und der Bunker Valentin: Bilder der Baustelle“
    Dr. Marcus Meyer, Denkort Bunker Valentin
  • 25.08.2014 (Mo), 18:00 Uhr
    „Hungern für Hitler“
    Prof. Dr. Schminck-Gustavus, Rechtshistoriker
  • 26.08.2014 (Di), 19:00 Uhr
    „Stolpersteine in Bremen-Blumenthal: ein Stadtrundgang“
    Wiltrud Ahlers
  • 28.08.2014 (Do), 19:00 Uhr
    „Erinnerungskultur – warum und zu welchem Zweck?“
    Dr. Heinz-Gerd Hofschen
  • Termin noch offen
    „Vom Runden Tisch ‚Geschichtslehrpfad Lagerstraße‘ zum Denkort Bunker Valentin“
    Dr. Rolf-Dieter von Bargen

 

 

Advertisements

Neueröffnung des Gustav-Heinemann-Bürgerhauses: die Bürgerinitiatve informiert

Heinemann-Bürgerhaus07.02.2013 Anlässlich der nach den Renovierungs- und Umbauarbeiten stattfindenden Neueröffnung des Gustav-Heinemann-Bürgerhauses in Vegesack wird die „Bürgerinitiative Tanklager Farge“ e.V.

Sonnabend, 08.01.2014
von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

mit einem eigenen Informationsstand vertreten sein. Informiert wird über:

  • Schadstoffe und deren Gesundheitsrisiken
  • Schadstoff-Ausbreitung
  • Verseuchung des Grundwassers und Risiken für dasTrinkwasser
  • Kommunikation mit Behörden und Politik
  • Stand der politschen (Nicht-)Entscheidungen
  • Aktivitäten der Bürgerinitiative und des gemeinnüzigen Vereins der BI
  • und alle Sorgen und Nöte rund um das Tanklager Farge

Der Stand ist die gesamte Zeit besetzt – aber jede Mithilfe, um viele weitere Mitbürgerinnen und Mitbürger am Sonnabend zu informieren ist herzlich willkommen!

Schauen Sie einfach vorbei. Es werden sich sicher interessante Gespräche ergeben.

Den Platz hat uns die ebenfalls ausstellende „Archivgruppe“ der Friedensschule Bremen vermittelt, deren Präsentation alleine bereits einen Gang ins neugestaltete Bürgerhaus wert sein wird!