Einladung zur 13. Anwohnerversammlung „Tanklager Farge – endgültig Geschichte?“

Dienstag, 07. Oktober 2014, 19:00 Uhr
im Gemeindesaal  der ev.-ref. Kirchgemeinde Farge, Farger Straße 19, 28777 Bremen
(weitere Termine: hier klicken…).

„An einer Stelle ist es mir noch unklar…!“

Darum: Stellen Sie einfach auf einem Zettel IHRE Fragen! Ab damit in die Sammelbox vor Veranstaltungsbeginn und wir werden versuchen, alle Ihre Fragen zu beantworten! Wenn Sie nicht selber teilnehmen können, haben Sie später die Möglichkeit, die Antwort auf IHRE Frage in der Aufzeichnung der Veranstaltung in Ruhe anzusehen.
Gerne können Sie uns Ihre Frage(n) auch vorab zuschicken! (Formular am Seitenende, s.u.)

Themen:

  • Neue Informationen – direkt von der Behörde
    bewegt sich jetzt doch alles in die richtige Richtung?
  • Fragestunde
    Zu kompliziert vorgetragen? Wie war das noch mal?
    Geben Sie IHRE offenen Fragen beim Eingang ab – oder einfach per Email an die BI (s.u.)
  • Sommerpause? Nicht bei der Bürgerinitiative!
    u.a.: Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft… und die Bedeutung für die Sanierung
  • Und noch ein Sachstandsbericht
    Keine Entwarnung – Kontamination breitet sich aus!
  • …sowie Berichte über weitere aktuellen Vorgänge

Pressemitteilung zum Download (PDF)
Die Veranstaltung wird wieder
aufgezeichnet!

 

Advertisements

Kommunikation (Behörden, Politik, Bürgeranträge)

Schreiben(Diese Seite im Menü über „Aktuelles“ >>> „Kommunikation„)

Die Informationslage rund um das Tanklager ist dürftig. Vieles muss man sich mühsam bei den verschiedensten Behörden erfragen – im direkten Kontakt oder über einen Bürgerantrag, den jede Bremer Bürgerin bzw. jeder Bremer Bürger ab dem 14. Lebensjahr beim Beirat seines Ortsteils einen Bürgerantrag zu stellen kann (Anleitung).

Politker werden von der Bevölkerung gewählt, haben also einen Auftrag ihrer Wähler zu erfüllen. Jeder kann unsere Volkvertreter in Beirat, Bürgerschaft und Bundestag selber direkt ansprechen/anschreiben! Machen Sie von dieser einfachsten Möglichkeit gebrauch!

Schriftwechsel und Antworten (leider sind es manchmal nur „Antworten“ in Anführungszeichen oder gar keine Reaktionen) finden sie hier:

Möchten Sie selber aktiv werden und brauchen Hilfe dabei?
Wir helfen Ihnen gerne! Sprechen Sie uns direkt an (z.B. bei den Anwohnerversammlungen oder Arbeitstreffen) oder über unser Kontaktformular!

Bitte teilen Sie uns auch IHREN Schriftwechsel mit,
der sicher auch für viele Mitbürger von Interesse ist!