„Im Dezember durchatmen – im Januar durchstarten!“

Weihnachten Globus24.11.2014 Unter dem Motto „Im Dezember durchatmen – im Januar durchstarten!“ möchte die Bürgerinitiative Tanklager Farge e.V. Sie und Euch zu einem weihnachtlichen Beisammensein interessierter und engagierter Mitbürgerinnen und Mitbürger einladen. Wir blicken auf ein recht erfolgreiches Jahr zurück: als Resultat vieler, vieler Hintergrundgespräche mit Abgeordneten der Beiräte, der Bremer Bürgerschaft, des Bundestags ebenso wie mit Senatorischer Behörden und Bundesbehörden haben wir zuletzt erstmalig eine abgestimmte, schriftliche behördliche Stellungnahme zur Schließung des Tanklagers erreicht.

Es bleibt allerdings ein fader Beigeschmack denn schriftlich haben wir nur ein Absichtserklärung – das Tanklager ist offiziell weiter im Betrieb bei Stillstand. Das bedeutet, dass dadurch die Betriebsgenehmigung auch nicht nach 3 Jahren ausläuft und der Bund als Eigentümer bislang nicht an seine Schließungsabsichten gebunden ist!

Außerdem fehlen weiterhin die geforderten Maßnahmen zur Verhinderung einer weiteren Ausbreitung der Kontamination. In Gesprächen mit dem Umweltamt in diesem Jahr konnte man uns trotz intensivster Nachfrage keinerlei derartige Maßnahmen im sogenannten „Masterplan“ aufzeigen.

Aber Optimismus ist unser Hauptantriebskraft und sollte das auch weiter sein! Darum denken wir auch, dass trotz des sperrigen Themas dies ein schöner und passender Jahresabschluss wird!

Das Treffen findet am nächsten Dienstag, 02.12.2014 ab 19:00 Uhr im Gemeindehaus der ev.-ref. Gemeinde Rönnebeck-Farge, Farger Straße 19, statt.

Wir bitten außerdem um „leckere, weihnachtliche Mitbringsel“.

Pressemitteilung zur Veranstaltung

2014-09-12 PM zur PM SPDhier PDF laden…

Advertisements

Schöne Feiertage! Und hier der Wunschzettel:

Weihnachten Globus24.12.2013 Ein turbulentes Jahr liegt hinter uns! Im ersten Jahr des Bestehens der Bürgerinitative wurde viel erreicht, viel angestossen, viel Problembewusstsein geweckt.

Nur die Erledigung der Probleme birgt noch viele Verbesserungspotentiale… In diesem Sinne wünscht die Bürgerinitiative Ihnen allen ein schönes Weihnachtsfest, Gesundheit und uns allen ein erfolreiches Jahr 2014!

Vervollständigen Sie selber mit der Kommentarfunktion unseren Wunschzettelvorschlag!

  • Kein Weiterbetrieb des Tanklagers
  • Massive Intensivierung der Sanierung
  • Entwicklung alternativer Nutzungskonzepte
  • Keine planlose Politik
    Seit 19.06.2013 Zusage von Umweltsenator Dr. Lohse, einen Masterplan vorzustellen – bis heute: Fehlanzeige!
  • Engagierte Risikominimierung
    Den Empfehlungen der vom Senator selber beauftragten Gutachter folgen und den weiteren Austrag von Giften stoppen!
  • Proaktive Kommunikation statt zögerlicher Teilantworten
    Die Fragen nach Fakten nicht mit Verweisen auf andere Schreiben, sondern mit den angefragten Fakten wirklich beantworten!
  • Transparenz, Transparenz, Transparenz
    Was wird gerade beim Tanklager gemacht? Warum? Mit welcher Zielstellung? Mit welchem Zeithorizont?
  • Alle Gutachten veröffentlichen und erklären
    Bürgerinformation ist Aufgabe der Behörden!
  • Uns selber fragen statt abzuwehren
    • Wo könnte es noch Risiken für die Anwohner geben?
    • Was können Behördern und Politik tun, um schnellstmöglich beste Ergebnisse zu erzielen?
  • Kompetenz statt Missverständnisse
    • Verkündete Schließungsabsicht des Bundes?
      Leider vom Umweltamt „falsch verstanden“!
    • Giftstoffe im Trinkwasser, aber unterhalb Schwellwerten?
      Leider vom Gesundheitsamt „unglücklich formuliert“!
  • Die Aufgabe annehmen
    Denn dies Problem, daß als die größte Rüstungsaltlast der gesamten Bundesrepublik akzeptiert wird geht uns alle an!

Informieren auch Sie Ihre Mitmenschen, über das größte unsichtbare Bremer Problem – z.B. mit dem neuen Info-Faltblatt – und nutzen Sie noch heute die Gelegenheit online oder auf Papier die entsprechende Petition zu unterstützen.

Weihnachten Daumen hoch